…mir wurde ein schönes Gedicht zugespielt:


Nostalgie

Keinen Kampf um Einkaufswagen,
auch kein lautes Kindsgeschrei,
Herzblut pochte in Regalen,
vom Schnittbrot bis zum Bio-Ei.

Auf dem kalten Tresen glänzten,
Bonbongläser hoch poliert,
fandest keinen launisch´ Kunden,
der sich kalt im Gang verirrt´.

Ein Stück Fleischwurst an der Theke,
reichte man in Kinderhände,
saß das Geld nicht ganz so locker
gab´s Kredit bis Monatsende.

Wie gern ging ich als kleiner Bub,
in diese schmucken Lädchen rein,
wo man immer lieb gefragt wurd´,
„Bitteschön darf´s noch was sein?“

Einkauf an der Straßenecke,
stressfrei und in Harmonie,
dabei Plaudern mit dem Nachbarn
das war pure Nostalgie.

(c) Norbert van Tiggelen

Poststelle

Retzstadt hat ab 01.02.2020 wieder eine Poststelle und auch Schreibwaren kann man wieder im Ort kaufen bei: Strick & Faden in der Wethstraße.

Dorfladenbesuche

Hallo zusammen, vier Gesellschafterräte von uns hatten heute einen informativen Tag: Wir besuchten die Dorfläden Wiesen, Kleinkahl, Hofstädten und Eichenberg. Wir konnten viele positive Dinge für unser Projekt mitnehmen und bedanken uns bei den Dorfläden für die Auskunftsbereitschaft und bei Herrn Werner Elsesser, der das organisiert und uns begleitet hat. Vielen Dank.